Der Irrweg der Integration

   

TheSARGON87

 

Published on Sep 23, 2016

Im allgemeinen Verständnis bildet die Bezeichnung ,,Integration" oberflächlich betrachtet ein positiv besetztes Wort. Es impliziert Angleichung, Gesetzestreue, Friedfertigkeit und Zusammenarbeit. Doch kann die Integration in der Realität rein handwerklich überhaupt gelingen ? Weiter noch:
Ist die Integration nicht viel mehr ein Kennwort für Zersetzung, Unterwanderung und Übernahme durch Fremde, durch einen schleichenden Prozess ?
Die Integration fremder Völker in die deutsche Gesellschaft wird von den Herrschenden Parteien und den ihn dienenden Medien und Verbänden als der Lösungsansatz und das Allheilmittel angepriesen. Doch stellt sich schnell die Frage, wohin die Fremden überhaupt integriert werden sollen. Eine deutsche Gesellschaft ist dank jahrzehntelanger Einwanderung in vielen Straßen, Stadtteilen, Schulen und Geschäften schon gar nicht mehr vorhanden. In eine nicht vorhandene Gesellschaft kann man sich nicht integrierten.
Wie soll eine Integration in eine Gesellschaft funktionieren, die sich ihrer selbst schämt ? Kein Ausländer wird seine eigene, stark ausgeprägte, nationale oder kulturelle Identität aufgeben und sie gegen den in der Bundesrepublik vorherrschenden nationalen Selbsthass eintauschen.
Wie kann eine Integration in den Arbeitsmarkt gelingen, wenn die Bundesrepublik, selbst in vermeintlich wirtschaftlich starken Zeiten, Millionen eigene Arbeitslose und Zeitarbeiter beherbergt, die kaum mehr integrierbar in den Arbeitsmarkt sind ?

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=zlCVF4ZvGA4