Die Gauleiter des Dritten Reiches - Hitlers politische Generäle

   

chronoshistory

 

Published on May 2, 2014

Thema der Dokumentation sind die Funktion und Rolle der Gauleiter, v.a. aber Schwerpunkte ihrer Tätigkeiten - vom propagandistisch-ideologischen bis zum (kriegs-) wirtschaftlich-organisatorischen.

Zitat Goebbels: „Entweder gehen wir als die größten Staatsmänner in die Geschichte ein oder als die größten Verbrecher aller Zeiten."

Herausgearbeitet werden auch die persönlichen Unterschiede zwischen den Gauleitern, die sich v.a. bei Kriegsende zeigten. Die NSDAP teilte Deutschland bereits 1925 in zunächst 33, später 43 Gebiete (1941), die in Anlehnung an einen Begriff aus der mittelalterlichen Territorialverfassung Karls des Großen Gaue genannt wurden.

Hoheitsträger der NSDAP, verantwortlich für die Durchsetzung der Parteiautorität
0:36 Rudolf Hess und Julius Streicher beim Parteitag 1927, Märzveilchen, Gründung der Partei NSDAP 1925, Gau ist eine altdeutsche Bezeichnung für eine bestimmte Stammesregion,
01:50 Adolf Wagner, Leiter Gau München-Oberbayern, über den Bedeutung des Gau München Oberbayern, als Region, in dem die nationalsozialistische Bewegung geboren wurde, Bayrischer Staatsminister für Unterricht und Kultur, Staatskommissar für das Haus der Deutschen Kunst, Arisierung jüdischen Vermögens, Antreiber der Judenverfolgung , 1942 Schlaganfall,
04:32 Alfred Rosenberg, Reichstagsabgeordneter, Völkischer Beobachter, ideologische Überwachung der Parteimitglieder, Autor von „Der Mythos des 20. Jahrhunderts", Mischung aus Mystik, Pseudowissenschaft und Rassenideologie, Goebbels nannte es einen„Rülpser", Rosenberg in Nürnberger Prozessen zum Tode verurteilt
06:16 Berghof Berchtesgaden, Lockerungsübungen Hitlers, Obersalzberg, Ribbentropp und Speer, Eva Braun
07:03 Dr. Josef Goebbels, seit 1926 Gauleiter von Berlin, gnadenloser Judenverfolger, Straßenschlachten, Judenboykott,
08:20 Julius Streicher, Gauleiter von Franken, Herausgeber Wochenblatt „Der Stürmer", Antisemitismus, Nürnberger Prozesse zu Tode verurteilt
09:20 Bücherverbrennung, 10.05.1933, Opernplatz Berlin, Feuersprüche,
11:25 Reichsparteitage, nach Machtübernahme sind die Gauleiter in die Herrschaftsstruktur eingegliedert, Gleichschaltung des öffentlichen Lebens, Führerchor
12:06 Grafik Einteilung der Gaue, keine Mitbestimmung, über Gaue erfasst die NSDAP gesamte Bevölkerung, Blockleiter, Zellenleiter, Ortsgruppenleiter, Kreisleiter
13:00 Karl Höffkes über die soziale Stellung der Gauleiter und über das Verhältnis der Gauleiter zu Hitler, in „Kampfzeit" offene Diskussion noch möglich, höchster politischer Repräsentant
16:12 Braune Uniform der Gauleiter, „Goldfasan", Stuttgart, AO, Ernst Bohle
17:07 Dr. Robert Ley, Nürnberger Prozesse, Selbstmord in Zelle, Gauleiter Rheinland, Reichsorganisationsleiter, Deutsche Arbeitsfront, DAF, KDF, Kraft der Freude
19:03 Karlsruhe, Robert Wagner, Gauparteitag 1936, Chef der Zivilverwaltung Elsass-Lothringen, durch Kriegsgericht in Straßburg zum Tode verurteilt
20:55 1938 Einmarsch in Österreich, Eintritt ins Deutsche Reich, Baldur von Schirach, Gauleiter Wien, Deportation von 185.000 Juden, in den Nürnberger Prozessen zu 20 Jahren Haft verurteilt, 66 entlassen, Tod 1974
23:42 Hähnlein, Gauleiter Sudetenland, 1945 Selbstmord
24:19 Albert Forster, Danzig, bei Kriegsende an Polen ausgeliefert, Verurteilung zum Tode
26:20 Deutschland überfällt Polen, 01.09.1939, Beginn des zweiten Weltkrieges
27:12 Angriff der Kriegsmarine auf Dänemark, Heinrich Terboven Reichskommissar für Norwegen
28:03 Reichsverteidigungskommissare, Hermann Göring, Rudolf Heß, Stellvertreter Hitlers, Führerkult, starb am 17.08.1985 im Spandauer Gefängnis, Kinderlandverschickung,
29:45 Fritz Sauckel, Deportation aus dem Osten als Zwangsarbeiter in deutsche Fabriken, 1945 zum Tode verurteilt
30:34 Weißrothenien, Heinrich Himmler, Minsk, Wilhelm Kube, Gauleiter Kurmark, versucht einige Juden zu retten, 1943 Attentat
31:50 Gauleiter Sachsen Martin Mutschmann, Automobilproduktion in Chemnitz, Autounion, Horch, Audi, Wanderer, DKW
33:00 Gauleiter Rudolf Jordan, Gauleiter Halle-Merseburg, in Moskau 1945 zu 20 Jahren Haft verurteilt
33:47 Erich Koch, Gauleiter von Ostpreußen, Königsberg, Flucht über das Haff, General Lasch, Politik der brutalen Eindeutschung, der Ermordung und Ausbeutung von Ukrainern, Polen und Juden, Gericht Warschau
35:46 Breslau, Karl Hanke, Gauleiter Niederschlesien
36:50 Hamburg, Aktion Gomorrha, 25.06.1943, Flammenmeer, Karl Kaufmann, 03.05.1945 Engländer nach Hamburg, General Sperling
38:30 Karl Holz, Gauleiter Franken, Nürnberg, Stadt der Reichsparteitage
38:58 Amerikaner nach München, Paul Giesler, Gauleiter Oberbayern, Flucht und Selbstmord
40:52 Berghof, General Bradley, Reichskanzlei, Goebbels, Volkssturm, rote Armee
44:35 unter den ca 130 Gauleitern unterschiedliche Charaktere, bedingungsloser Gehorsam, Goebbels: „Entweder gehen wir als die größten Staatsmänner in die Geschichte ein oder als die größten Verbrecher aller Zeiten."